Speed Hiking

 

Schon wieder eine neue Sportart? Wir erklären euch, was es mit Speed Hiking auf sich hat


Salopp gesagt ist Speed Hiking nichts anderes als Turbowandern. Oder auch: Alpines Wandern trifft auf Traillauf. Im Gegensatz zum klassischen Trailrunning spielen Laufzeiten, der sportliche Vergleich mit anderen oder gar eine durchgehend hohe Geschwindigkeit keine Rolle. Vielmehr zählen die eigenen Grenzen als Maßstab, die Natur zu entdecken und den eigenen Körper kennenzulernen.

 

Ein wichtiger Bestandteil beim Speed Hiking sind Walking-Stöcke. Sie nutzen bergauf die Armmuskulatur zur Auftriebskraftunterstützung und sorgen bergab für eine gelenkschonende Gewichtsverteilung. Nebenbei verbessern Sie Ihre Fitness und sammeln mehr Energie und Inspiration für ein gesünderes und ausgewogeneres Leben.

 

Doch wo fängt man am Besten an?
Für Speed Hiking braucht es keine besonderen Routen, keine langen Anfahrtswege. Gehen Sie einfach vor die Tür und starten. Bauen Sie in Ihre Runde auch kleinere Anstiege mit ein und versuchen diese bei konstantem, schnellem Tempo zu meistern. Beginnen Sie mit kürzeren Strecken und steigern Sie diese von Zeit zu Zeit.

 

Die Grundausrüstung
Zur Grundausstattung zählen leichte Speed Hiking Schuhe, ein Rucksack (nicht größer als 25 Liter!) für Verpflegung und Jacke, sowie geeignete Stöcke.
 
Wir wünschen Ihnen viel Freude bei Ihrem ersten / nächsten Speed Hiking Abenteuer :)

 
Weitere Informationen zum Thema finden Sie hier.
Unser Sportfachgeschäft im Allgäu finden Sie in der Berghofer Straße 19 in Sonthofen.