Endlich Frühling!
Endlich Frühling!

Wann wird’s endlich Frühling? Zeit für kurze Hosen, Biketouren, erstes Eis schlecken, Liegestuhl und Sonnenterrasse…! Mit den ersten warmen Tagen wächst die Vorfreude und Ungeduld auf grüne Wiesen, Löwenzahn und rauschende Bäche. In Oberstdorf ist der Frühling [sprich: Lenzeg] da, wenn die Märzenbecher in Gerstruben blühen, der Bärlauch in den Tälern zu duften beginnt, das Märzenmännle am Kegelkopf sichtbar wird und von der Bachtelrinne am Rubihorn der letzte Schnee abgeht. Wenn “d’Gründländ gend” (Grundlawinwen -ab-gehen), ist der Frühling da – oder zumindest nicht mehr weit. Trotzdem warm anziehen, sagen da die Mütter, denn “dr Luft isch im Schatte no kolt”, in den Bergen liegt schließlich noch Schnee.

Wer auf die guten Ratschläge nicht hört, also “itt losed”, muss seinen Frühjahrs-Katarrh vielleicht bald mit Spitzwegerich-Tee kurieren. Dazu werden die frisch gepflückten Blätter des Spitzwegerich an einem schattigen Plätzchen getrocknet und später allein oder in Teemischungen getrunken. Spitzwegerich löst den Schleim und lindert die Entzündung. Vielleicht wächst er deshalb auch schon zeitig im Frühjahr als Wegbegleiter vom Lenzeg..